Logopädie wird Mangelberuf

Nun ist es soweit: die Logopädie ist ein Mangelberuf geworden !

Im Durchschnitt bleiben offene Stellen in diesem Berufsfeld 146 Tage lang unbesetzt – das sind 36 Prozent über dem Durchschnitt aller Berufe.

Wir lieben unseren Beruf, weil wir jeden Tag helfen können, Dinge in Bewegung bringen und intensiven menschlichen Kontakt erleben.  Unser Beruf ist hochgradig abwechslungsreich und behandelt ein breites Spektrum an Störungsbildern aller Altersgruppen. Wir arbeiten mit Säuglingen, Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren. Wir kennen keine Langeweile. Jeder Tag, jeder Patient ist eine neue Herausforderung.

Und : Wir werden gebraucht ! Die meisten freien Praxen haben lange Wartelisten.

Warum also, gibt es kaum Nachwuchs in unserem Beruf?

Lesen Sie in einem beeindruckenden Artikel des Zeit Campus, warum eine junge Logopädin, die für ihren Beruf “brennt”, an ihrer Selbständigkeit in diesem “Gesundheit”s”system” verzweifelt:

Artikel lesen