Objekt

Das Objekt ist ein Satzglied, das eine Ergänzung des Verbs darstellt.  Manchmal werden auch Ergänzungen anderer Wortarten als deren Objekte bezeichnet.

Die Objekte unterscheiden sich durch ihren Kasus (Fall)

Es gibt vier Arten des Objekts:

1. das Akkusativobjekt (Leitfrage: Wen? oder Was?)

2. das Dativobjekt (Leitfrage: Wem?)

3. das Genitivobjekt (Leitfrage: Wessen?)

4. das Präpositionalobjekt (keine Leitfrage)

Das Präpositionalobjekt ist ein Objekt mit einer bestimmten, vom Verb geforderten Präposition. So ist z.B. das Präpositionalobjekt /auf die Schwester/ in

Sie achtet auf die Schwester

durch das Verb /achten/ gefordert. Die Präposition kann hier im Allgemeinen nicht ersetzt werden. Das Objekt wird mit der Präposition erfragt: Auf wen achtet sie?

Demgegenüber ist die Präposition in einer Umstandsbestimmung nicht so eng an das Verb gebunden und immer austauschbar:

Die Mannschaft wartet in, neben, an, vor der Kabine .

 

Beispiele:

1. Stefan gewinnt einen Titel. (wen oder was?) = Akkusativ

2. Stefan schreibt dem Onkel einen Brief . (wem?) = Dativ

3. Stefan erinnert sich des Namens eines Schülers . (wessen?) = Genitiv

4. Stefan denkt an den Namen . (an was?…) =Präpositionalobjekt

 

Folgender Fall ist schwieriger: Nicht mit einem Objekt verwechseln!

1. Das ist Stefan .

2. Stefan ist ein Läufer .

3. Er ist schnell .

Fragt man nach dem Subjekt, kann man dabei manchmal zwei Antworten bekommen:

zu Satz 1) „Das“ oder „Stefan“.

Beides sind Antworten auf die Subjektfrage: „Wer oder Was?“

Das liegt an dem Wort: ist (war, ist gewesen, wird sein).

Zwei Antworten sind aber zuviel. Deshalb sagen wir bei Satz 1:

Das erste Satzglied ist das Subjekt: „Das“

„Stefan“ dagegen ist hier ein Teil des Prädikatsnomens.

Das Wörtchen „ist“ hat nur die wichtige Aufgabe, diese beiden Aussagen (Das, Stefan) zu verbinden, es dient sozusagen wie die Anhängerkupplung zwischen LKW und Anhänger als Verbindungsstück. Dieses Wort heißt „Kopula“ ( deutsch: Verbinder)

Zu Satz 3) „schnell“ ist zwar ein Adjektiv; es antwortet nicht auf die Subjektfrage. Da schnell aber eine Aussage über „er“ ist, genauso wie „Stefan“ in Satz 1 und „ein Läufer“ in Satz 2, ist „schnell“ auch Prädikatsnomen.

Ähnliche Einträge