Bruxismus

Zähneknirschen – der Bruxismus kann bei Kindern und Erwachsenen auftreten. Meist nachts kommt es zu unbewusst ausgeführtem Reiben der Zähne.

Durch dieses Aufeinanderpressen der Zähne kommt es zum Verschleißen. Der Zahnhalteapparat und das Kiefergelenk werden überlastet. Die Kiefermuskulatur und die Halsmuskulatur werden geschädigt.  Häufig kommt es zu Schmerzen im Kiefergelenk oder den Muskeln. Auch Ohrgeräusche (Tinnitus) kann sich entwickeln.

Zähneknirschen bei Kindern kann auch ein Zeichen für Anspannung, Angst, Stress oder Überforderung sein. Meist ist kindliches Zähneknirschen jedoch eine entwicklungsbedingte Feinabstimmung der oberen und unteren Zahnreihe während des Zahnwechsels.