Apallisches Syndrom

Tiefes Koma nach einer schwerwiegenden Schädelhirnverletzung

Synonym wird auch der Begriff Wachkoma verwendet. Durch Blutungen, Schlaganfälle oder Schädel-Hirn-Verletzungen kommt es zu Ausfällen großer Teile der Großhirnrinde. Lebenswichtige Steuerfunktionen durch Zwischenhirn und Hirnstamm bleiben erhalten. So wirken die Patienten wach aber schauen mit offenen Augen ins Leere und sind vermutlich ohne Bewusstsein. Es gibt nur sehr begrenzte Möglichkeiten mit diesen Patienten zu kommunizieren.

Weitere Informationen im Artikel der Wikipedia hier