Adverbiale

Adverbiale sind Erweiterungen des Satzes. Sie erweitern die Aussage des Prädikates dadurch, dass sie die näheren Umstände angeben (Ort, Zeit, …). Sie werden meistens durch Präpositionen eingeleitet und unterscheiden sich in ihrer Bedeutung. Die Umstände, die durch das Adverbiale näher bestimmt werden, lassen sich in mehrere Bedeutungsbereiche untergliedern. Im Folgenden werden die wichtigsten angeführt: 

Ort (lokal) Wo? Woher? wohin?

Zeit (temporal) Wann? seit wann? bis wann?

Grund (kausal) warum? weshalb? wozu?

Art und Weise (modal) wie? wieviel?

Mittel (instrumental) womit?

Zweck, Ziel (final) wozu?

 

Liste mit Beispielsätzen und weiteren Adverbialen:

a) temporal:

wann: Der Regen wird bald aufhören.

bis wann: Der Film dauertbis 22 Uhr.

seit wann: Ich habe ihn seit zwei Wochen nicht mehr gesehen.

wie lange: Sie blieben zwei Tage.

wie oft: Wir sehen ihn selten.

b) lokal

wo: Ich habe sie dort getroffen.

wohin: Ich gehe ins Kino.

woher: Sie kommen aus Frankreich.

wieweit: Ich muß 100 m schwimmen.

woraus: Das Wasser kommt aus dem Berg.

c) kausal

warum: Aus Trotz blieb er zu Hause.

(weshalb)

d) modal

wie: Die Lampe strahlt hell.

Stefan übt bestimmt zu wenig.

wieviel: Der Korb wog 10 Kilo.

e) instrumental

womit: Er schreibt mit dem Füller.

wodurch: Der Verkehr wird durch Ampeln geregelt.

f) konzessiv

trotz welchen Umstandes: Sie fuhren trotz des Sturmes auf dieSee hinaus.

g) final

wozu: Er reiste zur Erholung an die See.

h) konditional

unter welcher Bedingung,

wann: Bei Selbstverschulden übernimmt die Versicherung keine Haftung.