A

Adenoide

Rachenmandeln oder Gaumenmandeln, Adenoideumgangssprachlich auch Polypen genannt, sind Wucherungen des Drüsengewebes im Rachen. Weiterlesen

Adverbiale

Adverbiale sind Erweiterungen des Satzes. Sie erweitern die Aussage des Prädikates dadurch, dass sie die näheren Umstände angeben (Ort, Zeit, …). Sie werden meistens durch Präpositionen eingeleitet und unterscheiden sich in ihrer Bedeutung. Die Umstände, die durch das Adverbiale näher bestimmt werden, lassen sich in mehrere Bedeutungsbereiche untergliedern. Im Folgenden werden die wichtigsten angeführt:  Weiterlesen

Agnosie

Die Agnosie (aus dem Griechischen für „nicht“ – „Erkenntnis“ oder „Erkennen“) wird in der Medizin verwendet, um den Verlust der Erkennensfähigkeit zu beschreiben. Eine Agnosie ist ein seltenes neuropsychologisches Symptom, das nach Schädigungen des Gehirns durch z.B. Schlaganfall oder ein Schädel-Hirn-Trauma auftreten kann.  Weiterlesen

Agrammatismus

Störung der Grammatik nach abgeschlossener Sprachentwicklung. Ein Agrammatismus titt häufig als Symptom einer Sprachstörung nach Schlaganfall auf Weiterlesen

Alalie

Die Alalie ist eine schwere Sprachentwicklungsstörung mit einer hochgradige Einschränkung in der Lautbildung. Weiterlesen

Amyotrophe Lateralsklerose – A L S

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) ist eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems. Es kommt zu einer fortschreitenden und irreversiblen Schädigung  von Nervenzellen, die die Muskelbewegungen steuern. Eine Heilung ist bisher nicht möglich. In der Logopädie werden die bei dieser Erkrankung häufig auftretenden Schluckstörungen, Stimmstörungen und Sprechstörungen behandelt. Weiterlesen

Anamnese

In der Anamnese wird ein Logopäde durch eine Befragung des Patienten und seiner Angehörigen medizinisch potenziell relevante Informationen sammeln. Weiterlesen