Endlich !! Erfolgreiche kindliche Sprachentwicklung durch Roboter und künstliche Intelligenz

 

Ganz ohne Eltern oder Erzieher kommt die Sprachentwicklung voran, durch einen neuen Roboter und den Einsatz künstlicher Intelligenz. Endlich können Eltern ganz entlastet werden vom mühevollen und zeitaufwendigen sprachlichen Umgang mit ihren Kindern. So bleibt deutlich mehr Zeit für berufliche Weiterentwicklung und Präsenz in den sozialen Medien.

Im Kindergarten können die ausgeuferten Personalkosten für Erzieherinnen, Logopäden und Ergotherapeuten eingespart werden.

In einem nächsten Schritt könnten dann auch das Schulwissen und die Vermittlung des Sozialverhaltens optimiert durch Roboter trainiert werden und gleichzeitig viele unbesetzte Lehrerstellen eingespart werden.

In dieser schönen Neuen Welt, werden auch endlich wieder die Geburtenraten steigen….

SATIRE ENDE

Der unten verlinkte Artikel aus den Wissenschaftsmeldungen des Deutschlandfunks berichtet, was tatsächlich schon realisiert wird und wohin die Entwicklung einer zunehmend entmenschlichten Erziehung gehen könnte. Ist das ein Weg, unsere immer häufiger sozial- emotional vernachlässigten Kinder aufzufangen?

Heute schon mit Ihrem Kind geredet und gespielt?

Quelle: KI im Kindergarten – Humanoide Roboter als Sprachlehrer

Teamsitzung in der Spieloase

Teamsitzung in der Spieloase

Gestern haben wir unsere Teamsitzung in die Spieloase verlegt. Wir wollten für unsere Patienten neue Spiele und Spielideen kennenlernen, damit unsere Therapien noch abwechslungsreicher werden. Das Team der Spieloase bietet hierfür Spieleabende an.

Uns wurden gezielt Spiele vorgestellt, die förderlich und gleichzeitig einfach und lustig sind. Für die Bereiche Wortschatz, Sprachverständnis, Motorik, Konzentration, Gedächtnis, Aufmerksamkeit fanden wir tolle Anregungen für Kinder und Erwachsene.
Und wir hatten sehr viel Spaß !! 🙂
Vielen Dank an das Team der Spieloase
Friedrichstraße 17 in Mönchengladbach
https://de-de.facebook.com/diespieloase/

Gehirnwackeln

Frau W. kommt wegen Schluckstörungen bei Chorea Huntington. Bei dieser Erkrankung kann es neben neurologisch / motorischen Störungen auch zu Beeinträchtigungen des Gedächtnisses, der Konzentration und der Denkfähigkeit kommen. Frau W. und ihr Mann wollten auch in diesem Bereich zu Hause üben und wurden hierfür mit Lernprogrammen und Übungen versorgt. Frau W. ist eine humorvolle und lebensfrohe Frau, die mit Begeisterung zusammen mit ihrem Mann gegen ihre Krankheit ankämpft. Die schriftlichen Übungen fallen Frau W. schwer. Deshalb frage ich manchmal nach:

„Frau W. , ich merke, das ist eine anstrengende Übung für das Gedächtnis. Ist Ihnen das jetzt zu viel?“

Sie lacht mich an: “ Ja, das ist anstrengend! Mein ganzes Gehirn wackelt. Aber das ist nicht schlimm. Keine Sorge Herr Abel, ich hab’s gern , wenn’s wackelt !“

Neue Stotterselbsthilfegruppe in Grevenbroich

Die Bundesvereinigung der Stotterselbsthilfe gibt bekannt, dass in Grevenbroich eine neue Selbsthilfegruppe startet !

Das erste Treffen ist am 17.9.18 um 18.00 Uhr im Selbsthilferaum des Gesundheitsamts Grevenbroich, Auf der Schanz 1.

Alle Interessenten ab 16 Jahren sind eingeladen. Regelmäßige Treffen einmal im Monat sind geplant.

Ich freue mich über die neue Gruppe und wünsche viel Erfolg!

Weitere Informationen und das Einladungsschreiben hier: Weiterlesen

Lesen lernen kann jeder

Psycholinguisten raten zu visuellem Training

Seit 7000 Jahren hat der Mensch Schriftzeichen und lernt diese zu lesen. Eine neue Studie untersuchte die Veränderungen im Gehirn, die durch das Lesenlernen entstehen. Es zeigten sich Hinweise, dass ein fehlendes visuelles Training eine Ursache für Lese-Rechtschreibstörungen sein kann. Die Erfolge der Studienteilnehmerinnen zeigen, wie groß die Chancen auch für Erwachsene sind, auch noch spät lesen zu lernen.

Lesen Sie den ganzen Artikel unter Quelle: Lesen lernen kann jeder

Stottern ist eine Schwäche – damit zu sprechen eine Stärke! Vom Kampf mit dem Stottern

 

In einem Feature berichtet die Sendung „WDR5 – Neugier genügt“ über Stottern und seine Behandlung in der Kasseler Stottertherapie.

Wie entwickelt sich Stottern? Wie fühlt es sich an , wenn ein Laut oder ein Wort nicht herauskommt? Wie leben Stotterer mit ihren Ängsten und Vermeidestrategien? Dr. Alexander Wolff von Gudenberg, selber Stotterer, hat nach vielen gescheiterten Therapieversuchen ein sehr eigenes Therapieverfahren entwickelt. Vom Patienten zum Therapeuten …..

HIER geht’s zum Feature

Logopädie – Anspruchsvolle Berufung mit schlechter Honorierung

Logopaedie - Berufung - schlechte Bezahlung

Im Zeit-Artikel von Markus Schleufe werden die vielfältigen Tätigkeiten und Anforderungen eines Logopäden beschrieben. Warum wir unseren Beruf lieben und warum es immer schwieriger ist davon zu leben, lesen Sie unter http://www.zeit.de/karriere/beruf/2012-05/beruf-logopaede

Besonders beachtenswert sind die Kommentare am Ende des Artikels !

Erziehung: „Viele Kinder von heute werden totale Narzissten“

Immer mehr Eltern versagen kläglich, wenn es darum geht, den Nachwuchs zu erziehen, sagt die Kinder- und Jugendtherapeutin Martina Leibovici-Mühlberger. Das wird gravierende Folgen für das spätere Zusammenleben und die zukünftige Gesellschaft haben.

Noch gestern in einer Elternberatung fiel der Begriff : „Starke Eltern!“

Was ist das? Wie geht das? Warum starke Eltern? Warum Grenzen setzen und durchhalten? Warum braucht mein Kind das? Warum sind immer mehr Kinder verhaltensauffällig? Weiterlesen

Cochlea-Implantate – WDR 5 Neugier genügt –

Von 1000 Neugeborenen in Deutschland sind drei Kinder gehörlos. Um sich verständigen zu können, lernten sie bisher die Gebärdensprache. Es gibt allerdings Implantate, die den beschädigten Teil des Innenohrs ersetzen.

Seit den 1960er Jahren forschen Wissenschaftler nun an einer sogenannten Cochlea-Prothese, einem Implantat der Hörschnecke. Durchgesetzt hat sich heute das CI. Dieses Cochlea-Implantat ist mit einem Computer vergleichbar. Ein Teil befindet sich im Innenohr, im Schädelknochen, ein anderer ist außen sichtbar: ein Prozessor und eine Kapsel mit den Batterien. Beide sind mit Magneten verbunden, sodass der äußere Teil, zum Beispiel nachts, abgenommen werden kann. Weiterlesen

Studie: Jedes achte Kind hat Sprachprobleme

Wieder Anstieg der Zahlen – immer mehr Kinder zeigen Defizite in der Sprachentwicklung. Die Förderung der Sprache in den Familien ist oft nicht ausreichend. Studie der Barmer GEK zeigt alarmierende Entwicklung.

Die Zahl der Kinder mit Sprachproblemen hat deutlich zugenommen: Kinderärzte diagnostizierten im vergangenen Jahr bei jedem achten Kind im Alter von fünf bis 14 Jahren Sprachentwicklungsstörungen.

Weiterlesen